Deutsche Lande 1866 (Arbeitstitel)

„Deutsche Lande 1866“ (Arbeitstitel) liefert ein Panorama des Alltags in Deutschland vor der Einigung vor dem Hintergrund des Krieges von 1866. Das Buch will Geschichte spannend erzählen und mit einem viel hundertfachen Stimmengewirr aus der Erzählung heraus erklären. Als biografisches Panorama einer Landschaft am Vorabend und während eines Krieges zitiert es aus hunderten von Briefen, Tagebüchern und Erinnerungen der Zeitgenossen der 1860er Jahre. Einen deutschen Nationalstaat gibt es 1866 noch nicht. Den Alltag in den 31 Mitgliedstaaten des Deutschen Bundes bestimmen immer noch eine starke Zersplitterung, dadurch unterschiedliche Gesetze, aber auch Ortszeiten, Maße, Gewichte und Währungen oft auf engstem Raum. Die Perspektive, mit der auf das Jahr 1866 zurückgeblickt wird, ist die der 2020-Jahre. Was wirkt aus dieser Zeit noch bis in die Gegenwart?